Einstieg Fünftklässler

Ankommen der Fünftklässler

Der Wechsel von der Grund- in die weiterführende Schule ist ein großer Schritt in der Entwicklung jedes Kindes. Er ist verbunden mit mehr Eigenständigkeit, höheren Anforderungen und der Hoffnung aller, dass das Kind in der neuen Schulgemeinschaft gut ankommt.

Damit unseren neuen Fünftklässlern der Übergang in die Realschule erleichtert wird, findet noch vor den Sommerferien ein Kennenlernnachmittag, auch mit den Eltern, statt.

Das neue Schuljahr startet für die 5. Klasse am Montagnachmittag mit einem Gottesdienst, der von der 6. Klasse gestaltet wird. Aus dieser Klasse erhalten „die Neuen“ auch Paten, die ihnen helfen Anfangshürden zu überwinden und sie begleiten. Die erste Woche ist eine „Klassenlehrerwoche“, in der das Einleben, Kennenlernen und „Sich-Organisieren“ im Vordergrund stehen. Der Klassenrat wird eingeführt und Regeln für ein gutes Miteinander werden besprochen. Es gibt einen ersten Methodentag und darüber hinaus werden inhaltliche Anknüpfungspunkte an den Grundschulunterricht gesetzt, um die Schülerinnen und Schüler in ihrem Selbstvertrauen zu stärken.

Die erste Woche endet mit einem Ausflug der ganzen Schule, der „Sternwanderung zum Mattenberg“, wo gemeinsam der Schuljahresanfangsgottesdienst in der Stephanuskirche gefeiert wird.

Wir verzichten in Klasse 5 und 6 bewusst auf Nachmittagsunterricht (bei voller Einhaltung der Stundentafel), um den Kindern ausreichend Zeit für Freunde, Hobbies und Vereinsleben zu ermöglichen. Das monatliche Aktivprojekt, bei dem die Schüler ihre 3. Sportstunde haben, bildet eine Ausnahme.

Zudem üben die Lehrer mit den neuen Fünftklässlern die sichere Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und den anschließenden Weg zum Schulgebäude ein.




   

Wichern Schule